Projekt
In Scheidegg soll ein Schaufenster-Erlebnis-Weg entstehen

Ausstellungsstücke, die im örtlichen Heimatmuseum, dem 'Handwerkerhaus', nur im Archiv lagern oder aber nur unzureichend in den Schauräumen präsentiert werden können, sollen durch ein neues Projekt des Scheidegger Geschichts- und Museumsvereins ins rechte Licht gerückt werden.

Der Vereinsvorsitzende, Geschichts-Professor Wolfgang Hartung, und Veiti Braam haben neben dem Eingang zur Gemeindebücherei ein sogenanntes Museums-Schaufenster gestaltet. Das erste von einigen weiteren geplanten.

Alle zusammen sollen mittelfristig zu einem Schaufenster-Erlebnis-Weg durch die Gemeinde werden. Auch die umliegenden Filialen sollen eingebunden werden.

Ins erste Museums-Schaufenster haben Braam und Hartung einen 'Bschniedesl' gestellt und mit viel Sägespänen authentisch dekoriert. Denn das antiquarische Gerät diente dazu, Holzschindeln mittels Fußspanner zu fixieren und händisch zu bearbeiten.

Mehr über das neue Projekt lesen Sie in der Mittwochsausgabe des Westallgäuers vom 26.10.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019