Zivilcourage
Herbert Haag (56) hat den Feneberg-Räuber in Weiler vertrieben

Der eine oder andere hat ihn schon als 'Held von Weiler' begrüßt. Das will Herbert Haag nicht sein. 'Die Geschichte ist für mich eigentlich erledigt', sagt der 56-Jährige. Die Geschichte ist der Überfall auf den Feneberg-Markt in der Westallgäuer Marktgemeinde am 16. November.

Haag hat den nach wie vor unbekannten Räuber in die Flucht geschlagen. Das Ganze spielte sich am Mittwoch vor einer Woche ab. Herbert Haag hatte gerade seinen Einkauf beendet, da kam der Unbekannte mit der Maske über dem Kopf in den Markt und ging geradewegs zu den Kassen.

Haag nahm ihn beim Hochblicken kurz wahr. Ernst wurde es, als der Unbekannte sein Messer zückte und die Kassiererin bedrohte. Haag schrie ihn an. 'Du bist wohl nicht ganz sauber. Schau, dass du verschwindest', schrie er im Dialekt.

Weiterlesen auf allgaeu.life, dem neuen Online-Portal der Allgäuer Zeitung. Jetzt bis 1. Februar kostenlos kennenlernen.

Weiterlesen im e-Paper in der Donnerstagsausgabe unserer Zeitung vom 24.11.2016.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen