Projekt
GKWG baut zwölf neue Wohnungen in Lindenberg

Um trotz der hohen Grundstückspreise die Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum zu bedienen, hat sich die GKWG die Aufstockung und Generalsanierung bestehender Gebäude vorgenommen. Dieses Ziel will die Kreiswohnbaugesellschaft in Lindenberg umsetzen: Der Wohnblock Gebhard-Huber-Straße 1 bis 11 wird aufgestockt.

Das kündigte GKWG-Geschäftsführer Thomas Blei im Stadtrat an. Insgesamt zwölf neue Wohnungen werden dadurch entstehen. 'Das werden vollwertige Geschosse und es entstehen tolle große Balkone', sagte Blei. Das Vorhaben wird in zwei Bauphasen umgesetzt: 2018 sind zunächst vier Häuser dran, wobei die GKWG rund zwei Millionen Euro investieren wird. 2019 sind es dann die noch fehlenden zwei Häuser des Wohnblocks.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe des Westallgäuers vom 25.10.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020