Asyl
Geplante Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Lindenberg: Verständnis und Hilfsbereitschaft bei Schulen und Vereinen

Verständnis, große Bereitschaft zur Hilfe, aber auch Bedenken, wenn es keine einmalige Angelegenheit sollte - so lassen sich die Reaktionen von Sportvereinen und Schulen auf die Nutzung der Lindenberger Dreifachturnhalle als Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge zusammenfassen. <%IMG id='1353453' title='Asyl'%>

Im Rathaus informierten Vertreter des Landratsamtes über das Vorhaben. 'Wir müssen die Situation gemeinsam stemmen', sagte Christine Münzberg, zuständige Geschäftsbereichsleiterin. Derzeit laufen die Vorbereitungen für den Aufbau einer Erstaufnahmeeinrichtung in der Dreifachhalle. 200 Flüchtlinge sollen dort untergebracht werden.

Ab 11. September ist der Landkreis in Rufbereitschaft. Nach Stand der Dinge wird die Halle aber erst am Wochenende vom 18. September benötigt, schilderte Münzberg.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen