Verleihung
Gemeinde Opfenbach vergibt erstmals Bürgerpreis

Die Gemeinde Opfenbach hat erstmals einen Bürgerpreis vergeben. Die mit 1000 Euro dotierte Auszeichnung wurde auf zwei Preisträger aufgeteilt: Jugendleiterin Ingrid Sinz vom Trachtenverein wurde bei der Bürgerversammlung ebenso gewürdigt wie die Initiatoren des im Herbst 2015 eröffneten Dorfladens. Ulrich Rief, Martin Bischof, Peter Straubinger und Georg Straub nahmen den Preis als Gruppe entgegen.

Im Vorfeld konnten die Opfenbacher Vorschläge machen. Geehrt werden sollen Bürger, die sich um das Dorfleben, das Gemeinwohl oder um ihre Mitmenschen verdient gemacht haben.

Die Entscheidung traf letztlich der Gemeinderat in nicht-öffentlicher Sitzung. Ein anonymer Spender hat der 2.400 Einwohner zählenden Kommune bis inklusive 2019 jährlich 1.000 Euro für den Bürgerpreis zugesagt.

Mehr zur Bürgerversammlung in Opfenbach lesen Sie in der Samstagsausgabe des Westallgäuers vom 08.04.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019