Investition
Gemeinde Oberreute zieht positive Bilanz aus Schulsporthallen-Projekt

Oberreute Schüler und Gruppen des Sportvereins treiben in der Halle seit geraumer Zeit Sport, auch die Schützen haben in ihren Räumen bereits Wettkämpfe abgehalten. Jetzt hat die Gemeinde eine finanzielle Bilanz des Oberreuter Jahrhundertprojekts Schulsporthalle gezogen. Und die fiel positiv aus.

Rund drei Millionen Euro hat der Bau alles in allem gekostet, 2,28 Millionen davon musste die Gemeinde berappen, etwas weniger als sie sich vorgenommen hatte. Der Bau der Schulturnhalle mit Nebenräumen für die Mittagsbetreuung und Räumen für die Schützen ist das größte Projekt in der neueren Geschichte Oberreutes.

Maximal 2,3 Millionen wollte die Gemeinde an eigenen Mitteln aufwenden. Diese Obergrenze hatten sich Bürgermeister und Gemeinderat gegeben.

Mehr über den Jahrhunderbaut finden Sie in Der Westallgäuer vom 14.10.2013 (Seite 33).

Den Westallgäuer erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen