Glaube
Für Muslime im Westallgäu heißt Ramadan nicht nur fasten

Kaan Elbir ist gläubiger Muslim. Die Tage und Wochen, die er derzeit erlebt, gehören für ihn zu den wichtigsten des Jahres. Ramadan. Fastenmonat. Kein Essen, kein Trinken. Und das von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang.

Der Verzicht auf Essen und Trinken, den manche als gesundheitsschädlich ansehen, sei gar nicht so entscheidend: 'Wenn man deswegen Probleme hat, hat man den Ramadan verfehlt', sagt Süleyman Arican. Der stellvertretende Vorsitzende des Integrationsbeirats Lindau schätzt, dass im Landkreis Lindau etwa 4000 bis 4500 Muslime leben. Eine offizielle Zahl gibt nicht. 'Nur 50 Prozent davon halten sich wahrscheinlich streng an den Ramadan.' Dabei lasse sich der deutsche Arbeitsalltag durchaus mit dem muslimischen Glauben vereinbaren.

Welche Bedeutung der Fastenmonat hat und wie Westallgäuer Muslime den Ramadan erleben, lesen Sie in der Westallgäuer vom 27.06.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen