Veranstaltung
Faschingsumzug in Weiler: Gemeinderäte verteilen Geld mit beiden Händen

123Bilder

19 Gruppen mit über 300 Mitwirkenden – viele davon Mädchen und Buben aus den örtlichen Kinderbetreuungseinrichtungen – sind wieder in einer bunten Karawane durch den Ortskern von Weiler-Simmerberg gelaufen, gefahren und marschiert.

Die kleinste Gruppe waren die 'Guccis', die drei Freundinnen Michaela Clauer-Schneider, Julia Sinds und Carola Mörsch, die sich als luxuriöse Gucci-Handtaschen verkleidet hatten – 'einfach, weil wir Lust auf den Umzug hatten', erklärt Sinds. Luxuriös ging es auch bei der Frauengruppe zu. Sie verkleideten einen Wagen komplett mit goldener Folie.

Auf der Ladefläche saß im goldenen Thron eine Kopie des Bürgermeisters von Oberreute, Gerhard Olexiuk. Gemeinsam mit seiner Stellvertreterin Heike Hauber versuchte er verzweifelt, die vielen Goldtaler auf dem Wagen beisammen zu halten. Doch es half nichts. Der Gemeinderat von Weiler kam immer wieder, packte das Geld mit beiden Händen und warf es hinein in die Menge. Und da gibt es viele Projekte, in die Weiler nach Ansicht der Narren investieren sollte.

Was sich die Faschingsfreunde alles für den Umzug haben einfallen lassen, lesen Sie in der Mittwochsausgabe des Westallgäuers vom 01.03.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ