Unfall
Fahrerloser Käselaster bei Heimenkirch verunglückt

10Bilder

Ein 40-Tonnen-Lastzug voll beladen mit Schmelzkäse ist eine Böschung bei der Firma Hochland in Heimenkirch hinuntergerollt. Der Fahrer hatte nach Angaben von Einsatzkräften die Zugmaschine kurz verlassen.

Anschließend setzte sich der Lkw in Bewegung, querte langsam den leicht abfallenden Parkplatz, fuhr eine Böschung hinunter und blieb - mit dem Heck in der Luft - in einer Wiese stecken. Mit Hilfe eines Mobilkranes und mehrerer Lkw wurde der Lastzug geborgen.

Weil Treibstoff in das Erdreich gerungen war, wurde ein Teil der ausgebaggert. Die Heimenkircher Feuerwehr war mehr als fünf Stunden im Einsatz, um die Unfallstelle zu sichern und ausgelaufenen Treibstoff zu binden. Verletzt wurde niemand.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der Samstagsausgabe des Westallgäuers vom 10.06.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen