Spaß
Erstes Rasentraktorrennen in Heimenkirch kommt gut an

Die drei Erstplatzierten drehen eine Ehrenrunde: Michael Fink, Peter Kolb und Thomas Schneider. Im Rennen hatten sie einen Helm auf.
  • Die drei Erstplatzierten drehen eine Ehrenrunde: Michael Fink, Peter Kolb und Thomas Schneider. Im Rennen hatten sie einen Helm auf.
  • Foto: Susi Donner
  • hochgeladen von Julia Böcken

Das „erste original Rasentraktorrennen“ in Heimenkirch kam gut an.Es sieht lustig aus, wie die Rasentraktoren durch den Parcours fahren – ein Rennen, bei dem jeder Fahrer die gleichen Chancen hat; denn so ein Rasentraktor fährt nun mal nicht schneller als sechs bis sieben Stundenkilometer und getunte, aufgemotzte oder sonst irgendwie veränderte Fahrzeuge waren nicht zugelassen. 

Ganz sicher ist das Rennen ein Mega-Spaß für die Fahrer und die zahlreichen Zuschauer, die die Strecke von oberhalb der Schulwiese gut im Blick haben und danach gemütlich im Schatten der Bäume feiern. „Das war wirklich eine coole Geschichte“, sagt Peter Kolb, der am Ende des Rennens strahlend Platz zwei belegt, schwitzt in der Sonne und sagt in schönstem Allgäuerisch: „I hätt’ itt itt mitfahre’ welle.“

Mehr über das Rennen erfahren Sie in der Dienstagsausgabe des Westallgäuers vom 31.07.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020