Klatsch
Ellhofer Waschweiber nehmen Bürger in die Mangel

Als ob die Fastenpredigt von Bruder Jakob nicht schon genug gewesen wäre, setzten die «Ellhofer Waschweiber» noch eins drauf. Sie hatten genügend schmutzige Wäsche zu waschen und machten auch vor Ehrenbürger Heribert Riedmüller nicht Halt. Seine Regenschirmattacke auf dem Fußballplatz wurde passend mit der Hitmelodie der Spider Murphy Gang «Skandal im Sperrbezirk» unterlegt.

<< Riedmüller - Rot-Weiß Weiler Fan, am Spielfeldrand sieht man ihn steh´n, mit Mantel, Hut und Regenschirm, bietet er dem Gegner seine Stirn. Wenn er den Ball an Grind na kriegt, dann mach er it viel Politik. Nimmt sein´ Schirm, auf dass er wehrhaft sei, haut zua, weil der Schiri, der kummt glei >>

Aber auch in eigener Sache wurden die Waschweiber um Maria Rasch, Marion Satzger und Angelika Michl aktiv: << Manche Leit die schaffets kaum bis oba nauf in Musikraum, jo des Treppelaufe isch a Graus, do got uim glei de Schnaufa aus. Unser Antrag an Gemeinde wär - a Flaschenzug, jo der muaß her. Do kint ma in an Kiebl schtong, und mit em Soil nach oba long. >>

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019