Diskussion
Edeka-Markt statt Festplatz in Heimenkirch: Bürgermeister holt Vereine an Runden Tisch

Die Vereine fühlen sich als Verlierer. Wenn in der Heimenkircher Ortsmitte am jetzigen Festplatz tatsächlich ein Edeka-Markt gebaut wird, wie es die Mehrheit im Gemeinderat wünscht, müssen vor allem sie zurückstecken: Ihnen steht rund um ihre Vereinsräume und Turnhalle weniger Parkfläche zur Verfügung, und für ein großes Festzelt fehlt dann der geeignete Platz. <%IMG id='1103288' title='Edeka Heimenkirch'%>

Einige Vertreter ziehen in Erwägung, durch ein Bürgerbegehren das Projekt zu verhindern. Bürgermeister Markus Reichart wiederum wirbt für Akzeptanz und lud darum Vereinsvorstände zu einem Runden Tisch mit dem Gemeinderat. In der rund dreistündigen Diskussion begründeten die Vereinsvertreter ihre Ablehnung, darüber hinaus kamen aber auch einige Lösungsvorschläge zur Sprache - vor allem in Sachen Parkraum. Ausgeräumt waren die Vorbehalte danach freilich nicht.

Markus Reichart gab an diesem Abend mehrfach zu, dass er das Parkplatzproblem zunächst unterschätzt habe. 'Der Gemeinderat nimmt die Bedenken der Vereine ernst, und er versteht Ihren Unmut', versicherte er den Vereinsvertretern.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen