Zuschuss
Diözese beschließt: Scheidegg muss bis 2017 auf Geld für Kirchenrenovierung warten

Das Dach ist marode und auch dem Kirchturm sieht man an, dass er eine Renovierung dringend nötig hat. All das wollte die katholische Kirchengemeinde St. Gallus heuer angehen. Allerdings hat der Finanzausschuss der Augsburger Diözese den für das Frühjahr angedachten Beginn der Arbeiten auf Eis gelegt.

Der Scheidegger Pfarrei wurde mitgeteilt, dass die eigentlich für die Kirche vorgesehenen Finanzmittel für dringendere Projekte ausgewiesen werden mussten. Somit kann die Renovierung in Scheidegg frühestens 2017 beginnen. Rund 900.000 Euro steuert die Diözese bei. Mit 120.000 Euro bezuschusst die Marktgemeinde die Arbeiten.

Bleibt ein Eigenanteil von über 300.000 Euro, der von der Kirchengemeinde aufgebracht werden muss - aus dem Erlös von Festen, Veranstaltungen und durch Spenden. Der bislang veranschlagte Gesamtbetrag von etwa 1,3 Millionen Euro dürfte sich allerdings durch die zeitliche Verschiebung nur schwer einhalten lassen. Auf rund 50.000 Euro Mehrkosten pro Wartejahr schätzt Kirchenpfleger Franz Achberger die Preissteigerung: 'Die Erfahrung der letzten beiden Jahre zeigt dies.'

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe des Westallgäuers vom 15.01.2016.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019