Brandschutz
Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Hergatzer Bürgermeister: Das Schweigen um die Feuerwehrhäuser hält an

Eine Stellungnahme des Hergatzer Bürgermeisters Uwe Giebl zur gegen ihn laufenden Dienstaufsichtsbeschwerde ist vor Ablauf der Frist beim Landratsamt eingegangen. Bürger haben die Aufsichtsbehörde eingeschaltet, weil der Hergatzer Gemeinderat ein neues Gutachten zum Brandschutz in der Flächengemeinde hinter verschlossener Tür besprochen hatte. <%IMG id='1409082' title='Uwe Giebl, Bürgermeister Hergatz'%>

Das Landratsamt hat das Vorgehen des Gemeinderats beanstandet. Nun muss es sich mit der Dienstaufsichtsbeschwerde befassen, die 26 Bürger – darunter viele Feuerwehrler – zum gleichen Thema eingereicht hatten.

Bis Freitagabend hatte der Rathauschef Zeit, sich wegen der nicht-öffentlichen Beratung des Brandschutzgutachtens zu äußern. Laut Landratsamt-Sprecherin Sibylle Ehreiser erhielt die Behörde am Freitag eine kurze Stellungnahme von Giebls Rechtsanwalt. Diese werde nun zeitnah geprüft. Derweil geht das Schweigen um die Feuerwehrhäuser weiter. Trotz Beanstandung der Aufsichtsbehörde: Das Brandschutzgutachten will der Rathauschef in der kommenden Sitzung noch nicht öffentlich machen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen