Sommer
Deutliches Absatzplus im Juli: Hitze lässt Westallgäuer Getränkehändler strahlen

'Die ersten fünf Monate des Jahres waren eine Durststrecke', zieht der Geschäftsleiter der Siebers-Quelle und Post-Brauerei Herbert Zinth in Weiler Bilanz. Kühles Wetter habe den Absatz in allen Getränkebereichen geschmälert. Mit der Hitzewelle aber kam der Durst zurück. Karin Diller vom Getränkemarkt Baur in Maierhöfen blickt auf das Jahr 2003 zurück. Damals, im 'Jahrhundertsommer', seien einige Getränkesorten ausgegangen. In diesem Jahr gibt es keine Probleme mit dem Nachschub. Auch hier macht das Mineralwasser das größte Umsatzplus aus. Und statt Bier wird Radler oder gleich die alkoholfreie Variante verkauft.

Den ganzen Bericht über die Hitzewelle und den Getränkehandel finden Sie in Der Westallgäuer vom 06.08.2013 (Seite 27).

Den Westallgäuer erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen