Gastronomie
Das Kurhaus in Scheidegg wird italienisch

Der Umbau des Scheidegger Kurhauses hätte den beiden Betreiberinnen Brigitte Kirchberger und Girolama Rullo beinahe das Genick gebrochen, wie Kirchberger sagt.

Sie haben jetzt einen Schlussstrich gezogen. Seit Anfang des Jahres bleibt die Küche kalt. Das Restaurant ist geschlossen. Doch der Markt Scheidegg als Besitzer hat bereits einen neuen Pächter gefunden: Pino Fioredoro, der Bruder des Wirts der Pizzeria Toscana in Lindenberg. Er will im Kurhaus italienischen Osteria-Flair erschaffen.

Warum der Umsatz in dieser Wirtschaft zurückging was aus der Firma der beiden Betreiberinnen, die glutenfreie Produkte herstellt, wird und was sich im Scheidegger Kurhaus tut, lesen Sie in der Dienstagsausgabe der Westallgäuer Zeitung vom 19.01.2016.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Linda Sendlinger aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019