Heimat
Das Kornhausmuseum in Weiler hat vor 35 Jahren gut 260.000 D-Mark gekostet

Das Kornhaus in Weiler feiert dieser Tage Jubiläum. Vor 225 Jahren gebaut, ist dort seit fast vier Jahrzehnten ein Museum eingerichtet. Bis zu dessen Eröffnung mussten einige Hürden genommen werden.

Das am Hausbach gelegene Gebäude hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Erst Getreidelager, später Viehwaage, Spritzenhaus, Mehllager, dann gemeindlicher Bauhof.

Am 24. Juli 1981 schließlich wurde in dem denkmalgeschützten Bau ein Museum eröffnet. Fünf Jahre Bau und Vorbereitung gingen dem voraus.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe des Westallgäuers vom 04.11.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen