Konditorei
Das Café Mangold in Weiler-Simmerberg stellt selber Osterhasen aus drei Schoko-Güssen her

'Die macht ihr doch niemals selber', diesen Satz hört Annegret Propf vom Café Mangold in Weiler oft. Gemeint sind die Schokoladenfiguren, die das Café verkauft. Zurzeit stehen in den Regalen Hasen und Hühner in verschiedensten Formen und Größen, dazu Herzchen, Tafeln und natürlich Kühe.

Ihr Vater Sigmund Mangold, von dem die Konditormeisterin das Geschäft übernommen hat, habe einen ungläubigen Buben sogar mal in die Backstube mitgenommen, erzählt Annegret Propf.

In dem kleinen Raum gegenüber der Küche füllt flüssige Schokolade zwei halbrunde Töpfe, auf einem schmalen Arbeitstisch bereitet Propf die zweiteiligen Gussformen vor. Die Schokolade bringt ein Großhändler nach Weiler, ein Block wiegt 2,5 Kilogramm.

In der Backstube schmilzt die Konditormeisterin diese Blöcke ein. 30 Grad darf die Schokolade haben, nicht mehr und nicht weniger. Sonst bricht die Figur, erklärt sie. Vor Ostern verkauft das Café vor allem Hasen und Hühner, Kühe gibt es ganzjährig und im Winter haben wir dann das gleiche Theater mit Nikoläusen.

Auf was die Konditormeisterin bei der Herstellung der schokoladigen Kunstwerke aufpassen muss, lesen Sie in der Samstagsausgabe des Westallgäuers vom 01.04.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019