Gesundheit
Das Bayerische Rote Kreuz (BRK) gründet in Lindenberg eine weitere Helfer-vor-Ort-Gruppe

Das BRK gründet in Lindenberg eine weitere Helfer-vor-Ort-Gruppe. Die ehrenamtlich tätigen Einsatzkräfte sollen in Notfällen schnell Hilfe leisten, wenn kein Rettungswagen verfügbar ist.

Anfang des kommenden Jahres wird die Gruppe starten. Das bestätigt Frank Grundkötter, Leiter Rettungsdienst des BRK Lindau.

Das BRK betreibt bereits drei Helfer-vor-Ort-Gruppen im Landkreis. In Lindau, Wasserburg und Weiler. In der Marktgemeinde sind ein Dutzend Helfer aktiv. Sie verfügen über ein eigenes Fahrzeug.

Die Leitstelle alarmiert die geschulten Helfer bei lebensbedrohlichen Notfällen, wenn sie schneller vor Ort sein können als ein Rettungswagen, sagt Grundkötter.

Welche Ausrüstung die Lindenberger 'Helfer vor Ort' bekommen und wie die Gruppe finanziert wird, lesen Sie auf allgaeu.life, dem neuen Online-Portal der Allgäuer Zeitung. Jetzt bis 1. Februar kostenlos kennenlernen.

Den kompletten Artikel finden Sie auch im im Abonnement.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019