Bürgerversammlung
Bürgermeister Giebl: Hergatz hat bei Feuerwehr-Frage keine Kosten in den Sand gesetzt

Wie geht es weiter in Sachen Hergatzer Feuerwehrhäuser? Nicht nur diese Frage interessierte die etwa 90 Bürger in der Turnhalle Wohmbrechts bei der Hergatzer Bürgerversammlung, die dieses Jahr zum zweiten Mal stattfand. Aber wirklich Neues war zumindest zu diesem Thema von Bürgermeister Uwe Gibel nicht zu erfahren – mit Ausnahme der Kosten-Frage.

Dank zweier schriftlicher Anfragen kam auf den Tisch, was die Gemeinde bisher an Geld ausgegeben hat, um ein Haus in Maria-Thann zu bauen oder eben nicht: 90.000 Euro. Der Maria-Thanner Feuerwehrkommandant Fabian Schief hakte nach und wollte wissen, ob die Kosten inzwischen keine Rolle mehr spielen. Der Gemeinderat habe den Bau des Feuerwehrhauses in Maria-Thann gestoppt, weil die Kosten zu hoch sind. Der Kommandant wollte wissen, warum dann das Angebot der Wehr, über Einsparungen zu verhandeln, bisher nicht aufgegriffen wurde.

Giebl entgegnete, dass es bei der Entscheidung des Rates für ein gemeinsames Haus der beiden Wehren auch um andere Aspekte wie Synergieeffekte und Einbeziehung des Bauhofes gegangen sei. Ihm sei klar, dass zwei kleinere Häuser genau so viel kosten wie ein großes. Bisher ausgegebenes Geld sah er nicht in den Sand gesetzt.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe des Westallgäuers vom 21.10.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Maria Luise Stübner aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019