Mitfahren
Auf dem Heimenkircher Bänkle lässt sich kaum jemand nieder

Das Heimenkircher Mobilitätskonzept 'I-muss-nach.-Bänkle' läuft eher schleppend an. Nur wenige nutzen das offene Mitfahrangebot, für das die Westallgäuer Marktgemeinde Warteorte von Architekturstudenten im Rahmen eines Wettbewerbs entwerfen ließ.

Vier dieser außergewöhnlichen Wartehäuschen wurden gebaut.

Während viele Autofahrer ihre Bereitschaft, andere mitzunehmen, signalisiert haben, wünschen sich mögliche Nutzer eine Austauschplattform, um gezielt Kontakte für gemeinsame Fahrten herzustellen.

Die Marktgemeinde denkt deshalb darüber nach, eine spezielle App für das Heimenkircher Mitfahr-Bänkle entwickeln zu lassen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe des Westallgäuers vom 09.12.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen