Stromausfall
Ast legt Stromnetz in fünf Westallgäuer Orten lahm

Ein Ast, der auf eine Stromleitung gefallen war, hat am Freitagabend in Teilen Weilers, Simmerbergs, Oberreutes, Scheideggs und Scheffaus für mehr als zwei Stunden das Stromnetz lahmgelegt. Zeitweise waren 4300 Haushalte betroffen - denn beim Versuch, die Störung zu finden, gab es einen weiteren Kurzschluss. In Weiler hat der Stromausfall zudem indirekt zu einem Brand geführt.

"Das war komplexer als ein gewöhnlicher Stromausfall", sagt Horst Klehenz, Geschäftsführer der Energienetze Allgäu der Vorarlberger Kraftwerke (VKW). Um 16.22 Uhr habe man einen Kurzschluss im Weilerer Umspannwerk festgestellt. 3900 Haushalte waren dadurch ohne Strom - doch es habe lange gedauert, bis die Ursache festgestellt werden konnte. Erst durch den Anruf eines aufmerksamen Bürgers habe die VKW erfahren, dass ein Ast auf eine Stromleitung bei Siebers gefallen war.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe des Westallgäuers vom 03.08.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Peter Mittermeier aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019