Kornhaus-Seminar I
Andreas Kurz räumt mit Irrtümern über den Flachsanbau im Allgäu auf

Im Allgäu kann man «zur Sommerzeit bald zwischen zwei blauen Himmeln, dem oberen und dem unteren» wandeln. So schreibt Peter Dörfler in seiner «Allgäu-Trilogie» von 1934. Die Vorstellung vom ehemals «blauen» Allgäu mit seinem überall blühenden Flachs ist ein Topos, der einem immer wieder begegnet. Im Rahmen des Kornhausseminars zum Thema «Am sausenden Webstuhl der Zeit - industrieller Umbruch in Schwaben, im Allgäu und im benachbarten Vorarlberg in der Zeit vom 18. bis zum Ende des 20. Jahrhunderts» versuchte Magister Andreas Kurz zu zeigen, dass sich der Flachsanbau im Westallgäu weniger umfangreich war, als es (fach-)literarisch immer wieder dargestellt wird. Als Quellen dienten dem Leiter des Heimatkundlichen Dokumentationszentrums des Landkreises Lindau in Weiler oftmals Dokumente aus den umliegenden Stadtarchiven, darunter beispielsweise die Agricolen Statistik von Oberreute von 1830.

Andreas Kurz verwies auf die fragwürdige Verlässlichkeit bestimmter Quellen, zeichnete seine Vorgehensweise in der Forschung nach und bezog sich auf Erkenntnisse aus vorherigen Vorträgen des Kornhaus-Seminars.

Dennoch blieben bei einigen der rund 25 Zuhörer Zweifel, ob sich der umfangreiche Anbau der Sonderkultur trotz seiner Arbeitsintensität nicht gerade für Kleinbauern, lohnte. So merkte auch Professor Rolf Kießling von der Universität Augsburg an, man müsse << den Aspekt der Marktorientierung bei diesem Thema stärker mitdenken.

>> Ortsheimatpfleger Gerd Zimmer versuchte zu vermitteln: << Ich könnte natürlich sagen, die Allgäuer sind genügsamer. >>

1984 ins Leben gerufen, ist das Kornhausseminar inzwischen weit über die Region des Westallgäus hinaus bekannt. Bei dem Vortragswochenende werden Themen rund um das Allgäu auf wissenschaftlichem Niveau verständlich referiert und diskutiert.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020