Gesundheit
Am Lindenberger Krankenhaus müssen Ärzte in Container ausweichen

An der Lindenberger Rotkreuz-Klinik beginnt ein Umbau. Anfang März sollen direkt vor dem Haus Container mit Zimmern für Ärzte errichtet werden.

Denn deren Büros in der Klinik werden für Patientenzimmer benötigt. Das Bauvorhaben hängt mit den Veränderungen in der Schlossbergklinik Oberstaufen zusammen. Sie verlegt ihren Akutbereich nach Lindenberg. Insgesamt 17 Arbeitsplätze werden so quasi in den Hof verlegt.

Sechs Büros mit Doppel-, fünf Büros mit Einzelarbeitsplätzen und ein Aufenthaltsraum sollen entstehen. Patientenverkehr wird es dort aber nicht geben. "Es sind reine Büroarbeitsplätze", sagt Thomas Pfeifer, Geschäftsführer der Klinik. Auch Besprechungen mit Patienten werden weiter in der Klinik selber gehalten.

Mehr über den Umbau und die Situation in der Rotkreuz-Klinik in Lindenberg lesen Sie im Westallgäuer vom 14.02.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen