Ausstellung
Agnes Keil und Peter Heel konzipieren eine große Werkschau in ihrem weitläufigen Domizil bei Leutkirch

Das Paradies ist fast fertig. Viereinhalb Jahre nach ihrem Umzug von Memmingen ins Dörflein Engerazhofen, acht Kilometer südlich von Leutkirch, haben Agnes Keil und Peter Heel die ehemalige Grundschule am Ortsrand nach ihren Vorstellungen zu einem Kunstzentrum mit Ateliers, Ausstellungsräumen und Privatwohnung umgebaut. <%IMG id='1610142'%>

Der richtige Zeitpunkt also, in dem renovierten Gebäude samt riesigem Garten, 'Paradies' genannt, eine Ausstellung zu machen. Von Donnerstagabend bis Sonntag zeigt Keil, 45, Skulpturen aus Stahl, Holz und Bronze, dazu Zeichnungen und reliefartige Wandskulpturen aus Metall.

Heel, 50, streut seine 'sogenannten Möbel' ein – skurril-witzige Objekte aus Holz, die er um Fundstücke herum zusammenbaut, und die einerseits einen Nutzwert haben (könnten), andererseits anarchische Kunstspielereien sind.

Öffnungszeiten Öffentliche Vernissage ist am Donnerstag, 22. September, um 19:30 Uhr (mit einem Musik- und Performance-Programm). Die Ausstellung ist geöffnet Freitag bis Sonntag jeweils von 11 bis 19 Uhr. Zur Ausstellung ist ein Kunstbuch von Keil erschienen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen