Randalierer
31-jähriger Randalierer aus Leutkirch schwer verletzt, aber ohne Einsicht

Pulsadern und Sehnen einer Hand hat sich ein betrunkener 31-Jähriger zerschnitten, als er die Doppelglasscheibe einer Gasthaustür in Leutkirch (württembergisches Allgäu) mit der Faust einschlug. Laut Polizei war der Mann am frühen Sonntagmorgen zunächst aus dem Lokal geflogen, weil er Gäste angepöbelt hatte. In seiner Wut drosch er gegen die Tür. Seine Verletzungen hätten schnell lebensbedrohlich werden können, hätte nicht eine junge Frau sofort Erste Hilfe geleistet und so verhinderte, dass der Mann zu viel Blut verlor. Sie legte dem Randalierer einen Verband an, obwohl dieser sie beleidigte.

Der Mann kam in eine Klinik, wo er sofort operiert wurde. Da er auch im Rettungswagen noch randalierte, begleitete ein Polizist den Krankentransport.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen