Special Fasching im Allgäu SPECIAL

Weiberfasching
30 Steinzeit-Frauen stürmen das Rathaus in Weiler

15Bilder

30 wildgewordene Frauen haben gestern das Rathaus in Weiler gestürmt. Verkleidet als Steinzeit-Frauen, mit Fellen, Knochen und Ketten bestückt, begleitet von Trommeln und gellendem Kriegsgeheul ('Weiler ein Neandertal, unser Ort ist uns nicht egal') enthoben sie Bürgermeister Karl-Heinz Rudolph seines Amtes. Sie schnitten ihm - wie es an Weiberfasching guter Brauch ist - die Krawatte ab und fesselten ihn auf dem Kirchplatz an eine Art Marterpfahl, um ihm im Beisein einiger Schaulustiger und im dichten Rauch eines Lagerfeuers die Leviten zu lesen.

Dabei sparten die Frauen aus den verschiedensten Ortsvereinen nicht mit Kritik an der Gemeindepolitik. 'Das Eschenlohrhaus wird von uns gekauft, wir machen daraus ein Freudenhaus', kündigte Bianka Weber an. Mit den Einnahmen werde der Bahnhof gekauft und ebenfalls in ein 'schönes Etablissement mit blinkenden Herzchen' verwandelt.

Den ganzen Artikel über den Rathaussturm in Weiler finden Sie in Der Westallgäuer vom 28.02.2014 (Seite 27).

Den Westallgäuer erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen