Polizei
28 Softairwaffen in einem Wald bei Opfenbach sichergestellt

Schüsse im Wald haben am Sonntagnachmittag Spaziergänger in einem Waldgebiet im Bereich Opfenbach aufgeschreckt. Sie alarmierten die Polizei Lindenberg, die daraufhin eine Streife ausschickte. Vor Ort trafen die Beamten eine etwa 20-köpfige Personengruppe an, die in Tarnuniform gekleidet war und deren Mitglieder offensichtlich Krieg spielten, indem sie sich mit Softairwaffen gegenseitig beschossen.

Das teilte Thomas Ortner, Leiter der Polizei Lindenberg, gestern mit. Was hinter dem Vorfall steckt, wird noch ermittelt. << Wir kennen die Hintergründe noch nicht >>, sagte der Kriminaloberkommissar. Sichergestellt wurden insgesamt 14 Gewehre, drei Maschinengewehre, eine Maschinenpistole, eine Pumpgun sowie neun Pistolen. Auch scharfe Schrotmunition konfiszierten die Beamten. Laut Ortner allerdings wurde bislang noch keine dazu passende Waffe aufgefunden.

Die Personengruppe bestand überwiegend aus Erwachsenen. Sie kamen unter anderem aus dem Westallgäu, aber auch aus dem benachbarten Baden-Württemberg. Die Polizei ermittelt derzeit, ob für das Führen der 28 sichergestellten Pistolen und Gewehre ein Waffenschein notwendig ist und ob die Personen diesen überhaupt besitzen.

Ferner ist laut Ortner auch noch offen, ob die Gruppe das Einverständnis des Grundstückseigentümers für ihr Kriegsspiel im Wald hatte und das Treiben bei den Behörden angemeldet war.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen