Leichtathletik
Talente trumpfen bei Allgäuer Nachwuchs-Meisterschaften der Leichtathleten auf

Bei der Allgäuer Nachwuchs-Meisterschaft der Leichtathleten in Lindau machten drei Talente mit jeweils drei Siegen besonders auf sich aufmerksam. Marius Dworski von der SG Simmerberg zeigte bei der männlichen Jugend B seine Vielseitigkeit. Er gewann die 200 Meter in 25,19 Sekunden, den Weitsprung mit 5,96 Meter und die 3000 Meter in 10:46 Minuten. Bei der männlichen Jugend A heißt der Dreifachsieger Marcel Sepp vom TSV Wiggensbach. Er glänzte mit Erfolgen über 100 und 200 Meter sowie dem weitesten Sprung des Tages (6,20 m). Die Schülerklasse M 15 wurde von Stefan Krumm (TSV Marktoberdorf) beherrscht. Er gewann über 100 m in 12,17 Sekunden, über 300 m in 41,57 Sekunden und im Weitsprung mit 5,87 m.

Bei idealem Leichtathletikwetter waren in Lindau 136 Buben und Mädchen aus 15 Vereinen am Start. Am besten besetzt waren die Felder der weiblichen Jugend B, während in beiden A-Jugendklassen das Starterfeld eher zu wünschen übrig ließ.

Herausragend bei der weiblichen Jugend B war Nicole Schneider von der LG Westallgäu. Sie landete klare Siege über 100 m in 13,04 Sekunden und 200 in 26,51 Sekunden. Nadine Brutscher vom TV Haldenwang hatte mit 5,12 m im Weitsprung den weitesten Sprung aller weiblichen Klassen.

Die schnellsten Zeiten des Tages lieferten in der Männerklasse - außerhalb der Meisterschaftswertung - über 100 m der Lindauer Alex Hein (LG Allgäu-Kempten/11,62 Sekunden), sein Lindauer Vereinskamerad Felix Bayer über 200 m (23,85 Sek.) sowie Robin Stoinski (TSV Oberreitnau) bei seinem 100 m-Sieg in der männlichen Jugend B (11,97 Sek.

). Erfolgreichster Verein war der TSV Wiggensbach mit sieben Siegen, vor der LG Allgäu-Kempten (fünf).

Alle Ergebnisse: www.la-allgaeu.de

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ