Fußball-Bildergalerie
SpVgg Lindau unterliegt mit 2:4 Profis vom FC Bayern München

Der FC Bayern München hatte mit der SpVgg Lindau mehr Mühe als gedacht: Erst in der 89. Minute erzielte Kingsley Coman nach einem Konter das 4: 2.
36Bilder
  • Der FC Bayern München hatte mit der SpVgg Lindau mehr Mühe als gedacht: Erst in der 89. Minute erzielte Kingsley Coman nach einem Konter das 4: 2.
  • Foto: Florian Wolf
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Als das zuvor mit 8.000 Zuschauern volle Stadion schon wieder so gut wie leer war, trug Geschäftsführer Mario Loy zwei Kisten mit roten Bodenseeäpfeln aus der Gästekabine. In die Schale waren mit einem Laser das Logo des FC Bayern München und jeweils ein Spielername eingraviert worden. Die vitaminhaltigen Gastgeschenke ließ der Rekordmeister nach seinem Besuch am Bodensee aber zurück – ebenso wie viele enttäuschte Fans.

Ohne ein Dutzend Topstars entging der Doublesieger nur knapp einer Blamage und gewann erst durch zwei späte Tore das Jubiläumsspiel bei der SpVgg Lindau mit 4: 2 (2: 1) – einem Neuntligisten. „Die waren ganz schön angefressen“, verriet Lindaus Spielertrainer Marco Mayer. Und so war der Bayern-Bus bereits eine halbe Stunde nach dem Abpfiff wieder weg. Die geduldig ausharrenden Fans warteten vergeblich auf die angekündigten Autogramme oder Selfies. Auch die Medien bekamen keine Interviews.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe unserer Zeitung vom 31.05.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ