Leichtathletik
Massenansturm beim Drei-Länder-Marathon am Bodensee

Die 26-jährige Kenianerin Wanjiru Esther Macharia triumphierte beim Drei-Länder-Marathon von Lindau nach Bregenz mit neuer Rekordzeit - und knackte in 2:30:50 Stunden den Jackpot von 3500 Euro. Mit ihrem Spitzenergebnis unterbot sie die bisherige Bestmarke ihrer Landsfrau Ednah Kimajyo aus dem Jahr 2012 um fast fünf Minuten.

Beste Allgäuerin war Alice Pulfer vom TV Immenstadt auf Platz 25 in 3:37:39 Stunden. Bei den Männern schrammte der Kenianer Kiprono Bett an einer neuen Bestmarke vorbei.

Bei seinem Sieg in 2:12:45 blieb er über der Rekordzeit von 2:11:18, die sein Landsmann Marko Kipchumba im Vorjahr aufgestellt hatte.

Im Halbmarathon gelang Ann-Carol Eberle vom SSV Wildpoldsried ein Top-Ten-Ergebnis: Sie belegte Platz sieben (1:26:47).Über 40 000 Zuschauer feuerten die rund 10 000 Athleten (darunter waren rund 3000 Kinder bei den Nachwuchsrennen am Samstag) an der Stecke an.

Alle Ergebnisse unter www.sparkasse-marathon.at

Mehr zum Dreiländer-Marathon finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 08.10.2013 (Seite 21).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ