Eishockey
Di Bernado bleibt beim EV Lindau - Federolf verlässt den Verein

Lucas Di Berardo bleibt im Kasten der Lindau Islanders.
  • Lucas Di Berardo bleibt im Kasten der Lindau Islanders.
  • Foto: EV Lindau Islanders
  • hochgeladen von David Yeow

Nach dem Transferembargo der Oberligisten in den Ligen Nord und Süd bis Ende April geht nun auch bei den EV Lindau Islanders die Kaderplanung zur kommenden Saison 2020/2021 weiter – auch wenn man noch nicht weiß, welche Auswirkungen die Corona-Krise auf das deutsche Eishockey haben wird. Wie vor dem Embargo angekündigt, wird man in den Reihen der Inselstädter hauptsächlich auf Kontinuität setzen. So ist es nicht verwunderlich, dass man sich mit Torhüter Lucas Di Berardo schnell über eine neue Vereinbarung zur kommenden Spielzeit einig wurde. Gabriel Federolf hingegen hat ein Angebot der Islanders zu veränderten Konditionen abgelehnt und verlässt die Islanders damit nach nur einer Saison.

Eine der wichtigsten Positionen in der Mannschaft der EV Lindau Islanders, nämlich die Position des Torhüters, bleibt weiterhin mit Goalie Lucas Di Berardo besetzt. Zur Saison 2018/2019 nach Lindau gekommen, sollte er sich im selben Jahr in einen Zweikampf mit David Zabolotny um die Position des Torhüters begeben. Allerdings verletzte sich Di Berardo im ersten Derby gegen Sonthofen schwer an der Schulter, musste operiert werden und fiel für den Rest der Saison aus. Nach der erfolgreichen OP setzte er alles daran, kam vor der vergangenen Saison topfit zurück und absolvierte, im Wechsel mit Michael Boehm, 34 Spiele für die EV Lindau Islanders. In seiner nun dritten Saison soll der letzte Knoten bei ihm nun endgültig platzen, sodass er sein ganzes Potenzial und seine beste Leistung zeigen und abrufen kann. „Lucas hat nach seiner Verletzung gezeigt, wie wichtig er für die Mannschaft ist. Er strahlt Ruhe aus und vermittelt der Mannschaft viel Sicherheit. Mit 25 Jahren ist er als Torwart in einem guten Alter und wird mit Sicherheit nochmals eine Schippe drauflegen können“, so der Sportliche Leiter der EV Lindau Islanders, Sascha Paul.

Wie viele im Kreis seiner Mannschaft verbindet der 25-jährige gebürtige Mannheimer Di Berardo Arbeit und Oberliga-Eishockey und damit genau dieses Modell, was die Lindauer schon seit einigen Jahren betreiben wird. Vor allem jetzt, in einer semiprofessionellen Liga wie der Oberliga, wird dies immer wichtiger. Bei einem der Sponsoren der EV Lindau Islanders absolviert Lucas Di Berardo eine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann, welche er im kommenden Februar abschließen wird. Für die Spieler, den Verein und die Sponsoren sind derartige Kooperationen eine Win-Win-Situation. Das familiäre Umfeld, und dass Di Berardo den vom Verein eingeschlagenen Weg unbedingt mitgehen will und auf große Nachverhandlungen verzichtete, war auch der Grund, warum man sich über ein weiteres Engagement schnell einig wurde. „Ich freue mich, dass Lucas weiter für den EVL Lindau fängt, aber vor allem, dass er weiter den dualen Weg mit Ausbildung und semiprofessionellen Sport mit geht. Das hat Zukunft, und für solche Modelle stehen wir als EVL“, sagt der erfreute Erste Vorsitzende der EV Lindau Islanders, Bernd Wucher. Die Verantwortlichen wollen auch betonen, dass sich Lucas Di Berardo im Positivsten zum Verein bekannt und gerade in der momentanen Situation um das Coronavirus sehr loyal dem Verein gegenüber verhalten hat.

Mit der weiteren Besetzung auf der Torhüterposition lassen sich die EV Lindau Islanders in Zeiten von Corona noch etwas Zeit, befinden sich jedoch in guten Gesprächen.

Verlassen wird die Islanders hingegen der Verteidiger Gabriel Federolf. Vor der vergangenen Saison vom SC Riessersee gekommen, konnte man sich nicht auf ein weiteres Engagement mit der vom EV Lindau aufgezeigten Vision einigen. „Schade, dass Gabriel den Weg in Lindau nicht weitergehen wird. Er ist ein Sportler mit guter Einstellung und war sehr beliebt in der Mannschaft“, sagt Sascha Paul, Sportlicher Leiter der EV Lindau Islanders. Der Verein wünscht Federolf viel Erfolg für die Zukunft und bedankt sich für den Einsatz in der abgelaufenen Saison.

Mit weiteren Spielern aus dem aktuellen Kader sind sich die Verantwortlichen handlungseinig. Wenn alles unterschrieben und in trockenen Tüchern ist, wird es auch hierüber zeitnah Informationen geben.

Kaderstatus 2020 / 2021 zum 09.05.20:

Tor: Lucas Di Berardo
Verteidigung: David Farny, Dominik Ochmann,
Sturm: Andreas Farny, Simon Klingler, Florian Lüsch, Julian Tischendorf

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen