Medaillenjagd in Japan
Allgäuer Thomas Brüchle geht bei den Paralympics in Tokio an den Start

Thomas Brüchle bei den Champions Trophy der Rollstuhl-Tischtennisspielerin der Helmut Körnig Halle. (Archivbild)
  • Thomas Brüchle bei den Champions Trophy der Rollstuhl-Tischtennisspielerin der Helmut Körnig Halle. (Archivbild)
  • Foto: picture alliance/dpa | Bernd Thissen
  • hochgeladen von Fabian Mayr

Am Dienstag starten die Paralympics in Tokio. Unter die knapp 4.400 Athletinnen und Athleten hat es auch ein Allgäuer geschafft. Der Tischtennisspieler Thomas Brüchle vom Verein Tischtennis Frickenhausen (Landkreis Esslingen) bestreitet in Japan bereits seine dritten paralympischen Spiele. 

Dritte Paralympics für Thomas Brüchle 

Thomas Brüchle ist seit 1987 querschnittsgelähmt und auf einen Rollstuhl angewiesen. Der gebürtige Lindauer ist studierter Pädagoge und arbeitet an der Parkschule Kressbronn als Werkrealschullehrer. Aktuell ist er auf Platz vier der Weltrangliste und darf sich also auch in diesem Jahr wieder berechtigte Hoffnungen auf Edelmetall machen. Bereits 2012 und 2016 gewann er bei den Spielen jeweils im Team die Silbermedaille.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ