Wieder Anrufe durch falschen Polizeibeamten in Lindau

Falsche Polizeibeamte am Telefon versuchen zu betrügen.
  • Falsche Polizeibeamte am Telefon versuchen zu betrügen.
  • Foto: Ralf Lienert
  • hochgeladen von Holger Mock

Eine Vielzahl von Anzeigen wegen Anrufen durch falsche Polizeibeamte ging am Dienstag und Mittwoch bei der Lindauer Polizei ein. Die Masche war eine mittlerweile Bekannte: Ein angeblicher Polizist der Kriminalpolizei Lindau „warnte“ die Angerufenen. In der Nähe ihres Wohnortes seien Einbrecher festgenommen worden und wollten so ihre Opfer verunsicherten um Auskünfte über Bargeld oder Wertgegenstände zu erhalten.

Die meisten der Angerufenen waren inzwischen vorgewarnt. So sind die Betrüger in den letzten Tagen meist ganz schnell „abgeblitzt“.

Den meisten Angerufenen wurde dabei durch eine technische Manipulation die tatsächliche Telefonnummer der Lindauer Polizei oder die Notrufnummer 110 mit Lindauer Vorwahl angezeigt. Auffällig war bei den Anrufen dieses Mal, dass mehrere der Personen in einer bestimmten Straße in Oberreitnau wohnen.

Darüber hinaus riefen eine ganze Anzahl von Bürgern aus dem benachbarten Baden Württemberg von Konstanz bis Ulm bei der Lindauer Polizei an, weil diesen eben die Lindauer Rufnummer angezeigt worden war.

Autor:

Redaktion all-in.de aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019