Ermittlungen gegen fünf Männer
Wegen Kinderpornografie: Polizei durchsucht Wohnungen in Lindau

Kinderpornografie: Die Lindauer Polizei hat in den vergangenen Tagen mehrere Wohnungen durchsucht. (Symbolbild)
  • Kinderpornografie: Die Lindauer Polizei hat in den vergangenen Tagen mehrere Wohnungen durchsucht. (Symbolbild)
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von Redaktion all-in.de

Die Polizei hat in den vergangenen Tagen gleich fünf Wohnungen in Lindau durchsucht. Der Grund: Mehrere Männer sollen im Besitz von Kinder- und Jugendpornografie gewesen sein und die Schriften auch verbreitet haben. 

Wer ist tatverdächtig?

Mehrere Männer im Alter von 17 bis 53 Jahren werden im Fall laut Polizeimeldung verdächtigt. Bei den Wohnungsdurchsuchungen wurden mehrere Datenträger wie Mobiltelefone, Tablets, Computer, Festplatten und USB-Sticks von den Beamten festgestellt. Die Speichermedien werden nun von Experten der Forensik der Polizei untersucht.

Kinderpornografie über Social Media verbreitet?

Den Tatverdächtigen wird unter anderem vorgeworfen, kinderpornografische Dateien über soziale Medien oder Messenger-Dienste verbreitet zu haben. Zwei Fälle davon beziehen sich auf Chatgruppen mit vielen Mitgliedern. In den Gruppen wurden kinderpornografische Inhalte verschickt. Ein Beschuldigter hat laut Polizeibericht Dateien dieser Art in die Chatgruppe hochgeladen.

Der Besitz von kinderpornografischen Dateien ist eine Straftat

Der Besitz von kinderpornografischen Dateien, beispielsweise auf dem Smartphone ist laut Kriminalpolizei eine Straftat. Auch automatisierte Speicherungen, die bei manchen Messenger-Diensten eingestellt sind, können zum Besitz führen.

Nach Abschluss der Verfahren gibt es das Smartphone oft nicht mehr zurück

Die Polizei darf im Rahmen von Durchsuchungen alle Geräte oder Speichermedien auf denen kinder- und jugendpornografische Inhalte zu finden sind, einziehen. Wenn die Behörden eine Straftat nachweisen können, erhalten die Täter die Geräte nicht mehr zurück.

Füssener Sechstklässler verbreiten Porno-Bilder über Klassen-Chatgruppe

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen