Zusammenarbeit
Waffen und Drogen bei mehreren Kontrollen durch die Grenzpolizei Lindau sichergestellt

In der Nacht von Freitag, 18. Januar, auf Samstag, 19. Januar, führte die Grenzpolizei Lindau zusammen mit dem Bundespolizeirevier Lindau und Beamten der Polizei aus Vorarlberg eine gemeinsame Kontrolle durch.
  • In der Nacht von Freitag, 18. Januar, auf Samstag, 19. Januar, führte die Grenzpolizei Lindau zusammen mit dem Bundespolizeirevier Lindau und Beamten der Polizei aus Vorarlberg eine gemeinsame Kontrolle durch.
  • Foto: Julian Leitenstorfer
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

In der Nacht von Freitag, 18. Januar, auf Samstag, 19. Januar, führte die Grenzpolizei Lindau zusammen mit dem Bundespolizeirevier Lindau und Beamten der Polizei aus Vorarlberg eine gemeinsame Kontrolle durch.

Neben etlichen kleineren Delikten gegen das Ausländer- und Passrecht wurden bei einem 18-jährigen Westallgäuer zwei Schreckschusswaffen, ein Revolver und eine Pistole, beide mit einem sogenannten PTB-Zeichen versehen, griffbereit im Handschuhfach seines Wagens aufgefunden. Da er den zum Führen erforderlichen „Kleinen Waffenschein“ nicht besaß, wurde er wegen eines Vergehens gegen das Waffengesetz zur Anzeige gebracht. Nach Sicherstellung der beiden Waffen und entsprechender Sachbehandlung konnte er seinen Nachhauseweg fortsetzen.

Bei einem 23-jährigen Österreicher wurden, versteckt im Kofferraum, über 7 Gramm Marihuana aufgefunden. Zudem führte er griffbereit neben dem Fahrersitz einen Baseballschläger mit, den er, seinen Aussagen zufolge, zur Verteidigung benötigen würde. Beides, das Rauschgift, wie auch der Baseballschläger wurden ihm abgenommen und er selbst erkennungsdienstlich behandelt. Nach Hinterlegung einer Sicherheitsleistung in dreistelliger Höhe für die zu erwartende Strafe wurde er aus der Sachbearbeitung entlassen.

Sich der Kontrolle entziehen wollte eine 19-jährige Fahrerin aus dem Raum Augsburg, was jedoch misslang. Der Grund war dann auch bald gefunden. Bei ihrem 21-jährigen weißrussischen Beifahrer aus Oberschwaben, wurden insgesamt sieben Briefchen mit Ecstasy sowie eine geringe Menge granulierte Psilocybinpilze sichergestellt. Die beiden waren mit zwei weiteren Freunden auf dem Weg zu einer Goaparty nach Österreich. Der junge Mann wurde ebenfalls erkennungsdienstlich behandelt. Bei der veranlassten Wohnungsdurchsuchung erhielten die Beamten weitere Hinweise auf den Konsum von Amphetamin. Ihn erwartet nun eine Anzeige nach Betäubungsmittelgesetz.

Autor:

Original Polizeimeldung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019