Enkeltrick
Versuchter Betrug in Lindau: Mann (80) wird misstrauisch

Beinahe wurde ein 80-jähriger Lindauer Opfer von dreisten Betrügern. Der Senior wandte sich am Donnerstagabend an die Lindauer Polizei und berichtete, ihm habe eine Frau von einem Notarbüro aus angerufen, die sich als seine Nichte ausgab.

Sie benötigte dringend 60.000 Euro, da sie sonst bei einem Immobiliengeschäft Zinsnachteile zu befürchten habe. Der Senior habe daraufhin das Geld besorgt. Als die angebliche Nichte bei ihm vorsprach, unverschämt wurde und mit einer Verpackung in einer Plastiktüte einverstanden war, wurde der 80-Jährige misstrauisch und verweigerte die Herausgabe des Geldes.

Die Kriminalpolizei Lindau hat die Ermittlungen übernommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 08382/910-0.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen