Obduktion
Verstorbener Mann in Lindauer Hafen geborgen

Am Samstag, 03. November 2018, hat ein Ehepaar gegen 17:30 Uhr einen Mann entdeckt, der leblos im Wasser des Segelhafens von Lindau trieb. Sie verständigten umgehend die Integrierte Leitstelle Allgäu. Daraufhin wurden die Wasserwacht, der Rettungsdienst sowie die Wasserschutzpolizei Lindau alarmiert.

Der Mann konnte von den eingetroffenen Rettungskräften nur noch tot geborgen werden. Der Kriminaldauerdienst übernahm daraufhin die ersten kriminalpolizeilichen Ermittlungen. Zwischenzeitlich wurde der Leichnam obduziert. Dadurch wurde festgestellt, dass der Mann ertrunken ist. Hinweise auf eine Fremdeinwirkung ergaben sich auch durch die Obduktion weiterhin nicht.

Die Familie des Verstorbenen soll Informationen der Polizei zufolge ein Boot besitzen, das im Hafen angelegt war.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020