Sachschaden
Verkehrsunfall am Bahnübergang in Lindau: Zugverkehr bis Samstagvormittag beeinträchtigt

Am Freitagabend überquerte ein 42-jähriger Pkw-Fahrer den Bahnübergang im Inneren Siedlerweg vom Campingplatz kommend Richtung Bregenzer Straße. Während er auf den stark geneigten Gleisen sehr langsam über den Bahnübergang fuhr, schlossen sich die Schranken.

Den ersten Schrankenbaum hatte der Fahrer schon passiert. Der zweite Schrankenbaum verhakte sich am überstehenden Heckfahrradträger des Pkws. Dadurch wurde der Gittervorgang der Schranke beschädigt und der Schrankenbaum nach außen gebogen.

Der Mann konnte noch während der Schrankensenkung komplett von der Bahnanlage fahren, so dass der folgende Personenzug ohne weitere Gefährdung den Bahnübergang passieren konnte. Alle vier Insassen im Pkw blieben unverletzt. Es handelt sich um eine spanische Familie auf der Heimfahrt. Am Pkw wurde die Heckklappe und der Fahrradträger beschädigt.

Der Gesamtschaden liegt bei etwa 19.000 Euro. Bis zur Reparatur der Schranke am Samstagvormittag ist mit Beeinträchtigungen im Zugverkehr zu rechnen. Die Züge passieren den Bahnübergang erst nach einem Halt und der Abgabe eines Signaltons in Schrittgeschwindigkeit.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019