Anzeige
Verkehrskontrolle in Lindau: Polizei findet als Taschenlampen getarnte Elektroschocker

Am Sonntag gegen 18.15 Uhr fiel Lindauer Schleierfahndern auf der Lindauer Insel ein blauer Opel Agila auf. Bei einer Kontrolle gab der Fahrer sofort zu, dass er keinen Führerschein habe und auch noch nie im Besitz einer Fahrerlaubnis gewesen sei.

Bei einer Durchsuchung des Wagens des 23-jährigen Fahrers aus dem Landkreis Ammerland fanden die Polizisten in der seitlichen Türablage eine Taschenlampe. Die stellte sich bei nährer Betrachtung als eine Täuschung heraus. Tatsächlich handelte es sich um einen Elektroschocker, der als Gebrauchsgegenstand getarnt war.

In einer Reisetasche im Kofferraum wurden die Fahnder dann ein weiteres Mal fündig. Dort fanden sie einen zweiten Elektroschocker. Er war ebenfalls als Taschenlampe getarnt.

Prüf- und Zulassungszeichen waren auf keinem der beiden Elektroschocker vorhanden. Die Beamten stellten die beiden Teile sicher. Den Eigentümer erwarten ein Strafverfahren wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz und natürlich wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen