Verkehr
Verfolgungsjagd auf der A96: Betrunkener will nicht anhalten

Mit rund 3 Promille ist ein Autofahrer in der Nacht zum Sonntag auf der A96 vor Polizeibeamten geflohen

Der 35-jährige Mann aus Österreich war bereits in Höhe Aitrach wegen seiner Fahrweise aufgefallen und der zuständigen Polizei gemeldet worden. Eine Streife der württembergischen Polizei wollte daraufhin das Fahrzeug anhalten, um den Fahrer zu kontrollieren.

Nachdem der Fahrzeugführer jedoch auf die Anhaltesignale nicht reagierte setzte sich die Fahrt auf bayerisches Gebiet fort. In Höhe der Anschlussstelle Sigmarszell gelang es einer Streife, sich vor das Fahrzeug des 35-jährigen zu setzen und ihn auf diese Weise zum Anhalten zu zwingen.

Der betrunkene Autofahrer legte aber noch den Rückwärtsgang ein und fuhr gegen einen nachfolgenden Pkw. Bei diesem Unfall entstand nur geringer Sachschaden, verletzt wurde niemand. Bei einem ersten Alkotest konnte ein Wert von rund 3 Promille ermittelt werden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen