Rettungseinsatz
Todesfall durch Betäubungsmittel im Hotelzimmer: Kripo Lindau ermittelt

Zwei Männer im Alter von 40 und 46 Jahren, die sich am Montagabend in einem Hotel in Lindau eingemietet hatten, wurden gestern Mittag bei einer Nachschau durch das Personal in ihrem Zimmer aufgefunden. <%IMG id='1281947'%>

Der 46-Jährige hatte ganz offensichtlich erhebliche gesundheitliche Probleme, wurde vor Ort notärztlich versorgt und schließlich ins Lindauer Krankenhaus verbracht. Für den 40-Jährigen allerdings kam jede Hilfe zu spät. Er war bis zum Eintreffen der Rettungskräfte bereits verstorben.

Nach vorläufigen Feststellungen der Kriminalpolizei Lindau wurden die Beschwerden des 46-Jährigen und der Tod des 40-Jährigen höchstwahrscheinlich durch den Konsum von Betäubungsmitteln verursacht. Eine Obduktion des Leichnams wird angestrebt. Weitere Ermittlungen sind erforderlich. Anhaltspunkte für ein Verschulden Dritter gibt es gegenwärtig nicht.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen