Feuerwehreinsatz
Teelichter auf Badewannenrand brennen lassen: Feuerwehr löscht Brand in Wasserburg

Mehrere unbeaufsichtigte Teelichter führten heute zu einem Kleinbrand, welche die Feuerwehr auf den Plan rief. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

Ein brennendes Badezimmer in der Obere Rainstraße wurde heute kurz nach 15 Uhr der Integrierten Leitstelle Allgäu mitgeteilt, woraufhin die Feuerwehren Wasserburg, Hege und Lindau alarmiert wurden. Zuvor hatten eine Mutter und ihre 22-jährige Tochter Brandgeruch wahrgenommen, der aus dem Badezimmer im 2. Stock des Hauses kam.

Als sie nachsahen, bemerkten sie im Badezimmer eine starke Rauchentwicklung und riefen die Feuerwehr an. Die Einsatzkräfte konnten den kleinen Brand schnell ablöschen.

Durch die Ermittlungen der Lindauer Kripo stellte sich heraus, dass nach momentanem Kenntnisstand die 22-Jährige zuvor mehrere Teelichter angezündet hatte, die auf dem Badewannenrand abgestellt waren. Im unbeaufsichtigten Moment fing die Kunststoffbadewanne durch die entstandene Hitze Feuer, woraufhin sich starker Rauch entwickelte. An der Badewanne und im Badezimmer entstand ein groß geschätzter Brandschaden von rund 10.000 Euro.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen