Gewalttätige "Beschützer"
Streit mit Prostituierten: Mann (27) in Lindauer Hotel verprügelt

In Lindau haben zwei Prostitutierte und zwei Männer einen Freier verprügelt. (Symbolbild)
  • In Lindau haben zwei Prostitutierte und zwei Männer einen Freier verprügelt. (Symbolbild)
  • Foto: Oliver Berg (dpa)
  • hochgeladen von Julian Hartmann

Am Montagabend hat ein 27-jähriger Mann die Polizei gerufen, weil er in einem Hotel in Lindau von zwei Frauen und zwei Männern geschlagen und mit Pfefferspray verletzt wurde. Die beiden Frauen boten wohl sexuelle Dienstleistungen im Internet an. Aus diesem Grund traf sich der 27-Jährige mit den beiden Prostituierten in einem Hotel. 

Streit wegen der geleisteten Dienste

Laut Polizei kam es allerdings zu Streitigkeiten zwischen dem Mann und den Frauen wegen den geleisteten Diensten. Deshalb riefen die beiden Frauen zwei Männer dazu. Der Mann wurde dann von allen vier Personen geschlagen und mit Pfefferspray besprüht. Die Polizei konnte die beiden Frauen festnehmen. Die Männer konnten flüchten, bevor die Polizei eintraf. Allerdings erließ das Amtsgericht Lindau einen Durchsuchungsbefehl für die Zimmer im Hotel. Dort fand die Polizei die beiden Tatverdächtigen. 

Polizei ermittelt

Nach Vernehmung und Hinterlegung einer Sicherheitsleistung entließen die Polizisten alle Beteiligten wieder. Die Ermittlungen gehen jedoch noch weiter.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen