Bundespolizei
Straftäter bei Hörbranz verhaftet: Mann (38) uriniert in Polizeifahrzeug

Ein Straftäter urinierte auf dem Weg in die Kemptener JVA ins Einsatzfahrzeug.
  • Ein Straftäter urinierte auf dem Weg in die Kemptener JVA ins Einsatzfahrzeug.
  • Foto: Bundespolizei
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Die Bundespolizei hat am Donnerstagabend, 12. Dezember, einen lang gesuchten Straftäter bei Grenzkontrollen bei Hörbranz verhaftet. Die Polizisten brachten ihn die Justizvollzugsanstalt nach Kempten. Während der Fahrt urinierte er in das Einsatzfahrzeug.

Der in Kasachstan geborene Deutsche wurde von der Staatsanwaltschaft Augsburg wegen zwei Vollstreckungshaftbefehlen bereits seit vier Jahren gesucht. Der Polizeibekannte war im September 2015 vom Amtsgericht Augsburg wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zu einer Geldstrafe von fast 800 Euro verurteilt worden. Mit einem zweiten, im Mai 2016 erlassenen Strafbefehl des Amtsgerichtes Augsburg war der Mann wegen Körperverletzung zu einer Zahlung über 3.700 Euro verurteilt worden.

Weil der 38-Jährige seine Justizschulden nicht zahlen konnte, lieferten ihn die Bundespolizisten in die Justizvollzugsanstalt Kempten ein. Beim Transport beleidigte er die Beamten und urinierte in das Einsatzfahrzeug. Der Mann muss für die Kosten der Reinigung aufkommen. Außerdem erwarten ihn eine Haftstrafe von vier Monaten und eine Anzeige wegen Beleidigung.

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020