Zeugenaufruf
Schlägerei bei Narrentreffen in Lindau: Männer werden von Unbekannten angegriffen

Das Narrentreffen verlief in der Nacht vom Samstag auf Sonntag weitgehend in geordneten Bahnen ab. Nur vereinzelt kam es zu Vorfällen.

Am Samstagabend waren zwei Männer im Alter von 20 und 21 Jahren im Bereich der Dammsteggasse unterwegs, als sie plötzlich unvermittelt von einer Gruppe von vier Personen angegriffen wurden. Einer der Männer bekam von einer Person aus der Gruppe heraus ein Glas oder ähnliches über den Kopf gezogen, sodass er kurzzeitig das Bewusstsein verlor. Der Mann sei noch am Boden liegend von einem der Gruppe getreten worden.

Der Freund des am Boden Liegenden wollte immer wieder dazwischen gehen und bekam selbst einen Schlag auf das rechte Auge. Die vier Personen flüchteten danach in Richtung Bahnhof und verschwanden in der Menschenmenge.

Bei den Tatverdächtigen soll es sich um keine Angehörigen einer Zunft gehandelt haben. Bei der Gruppe soll eine Frau dabei gewesen sein. Der am Boden liegende Mann wurde zur weiteren Versorgung ins Krankenhaus Lindau gebracht. Wer Hinweise geben kann, möchte sich bitte mit der PI Lindau(B) unter Telefon 08382/9100 in Verbindung setzen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ