Autobahn
Sattelzug fährt auf der A96 bei Sigmarszell rückwärts: Reisebus kann Zusammenstoß verhindern

Symbolbild
  • Symbolbild
  • Foto: Karl-Josef Hildenbrand (dpa)
  • hochgeladen von Pia Jakob

Viel Glück hatten die Passagiere eines Reisebusses auf der A96. Der Fahrer eines Sattelzugs fuhr gegen 3.45 Uhr in der Nacht von Donnerstag auf Freitag auf dem rechten Fahrstreifen der A96 in Richtung München. Kurz nach der Anschlussstelle Sigmarszell bemerkte er, dass er die Ausfahrt verpasst hatte und legte auf der Autobahn den Rückwärtsgang ein. 

Der Fahrer eines Busses, besetzt mit 42 Reisenden, erkannte das gefährliche Manöver, bremste stark ab und wich auf den linken Fahrstreifen aus. Dennoch schrammte der Sattelzug den zwischenzeitlich stehenden Reisebus seitlich.

Als beide Fahrzeuge zum stehen kamen, legte der 57-jährige Fahrer des Sattelzugs erneut den Rückwärtsgang ein und fuhr gegen ein Verkehrsschild. Die Lindauer Polizei ermittelt nun gegen den Mann. Verletzt wurde beim riskanten Manöver niemand. Es entstand ein Sachschaden von über 5.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019