Verbotene Prostitution
Rechnung für Prostitution übersteigt Budget von Freier in Lindau

In Lindau ist es zu einem Streit zwischen einer Prostituierten und einem Freier gekommen. (Symbolbild)
  • In Lindau ist es zu einem Streit zwischen einer Prostituierten und einem Freier gekommen. (Symbolbild)
  • Foto: inna mikitas auf Pixabay
  • hochgeladen von Holger Mock

Am vergangenen Donnerstag ist es in Lindau zu einem Vorfall zwischen einer Prostituierten und ihrem Freier gekommen. Die Prostituierte teilte der Polizei mit, dass ihr Kunde die Rechnung in Höhe von 2300 Euro nicht bezahlen wolle. Dem Freier zufolge, habe die junge Dame die Dienste jedoch verlängern wollen, was dann das Budget des Kunden überschritten habe. Weil die Frau aber bereits vor dem Eintreffen der Polizeibeamten das Gebäude verlassen hatte, konnte der genaue Sachverhalt nicht vollständig aufgelöst werden. Dennoch erwartet nun beide Personen eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen Ausübung verbotener Prostitution.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ