Giftig
Quecksilber in Lindau illegal entsorgt

Am Mittwoch, gegen 16.08 Uhr wurde der Lindauer Polizei telefonisch der Fund einer kleinen Flasche mit einer unbestimmten Menge verschütteten Quecksilbers mitgeteilt. Der Fundort war die Haltestelle des Stadtbusses am Kreisel Schönbühl.

Während von der Polizei nur noch eine kleinere leere braune Flasche mit der Aufschrift 'Quecksilber Metallo Gr. 680' sichergestellt werden konnte, musste die Feuerwehr Lindau(B) das auf den Boden ausgelaufene Material beseitigen. Die weiteren Ermittlungen zur Herkunft der Flasche und zum Verursacher dieses Umweltdeliktes werden von der Wasserschutzpolizei Lindau(B) übernommen.

Wer tagsüber an der Haltestelle zweckdienliche Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich mit der Wasserschutzpolizei unter der Telefonnummer 08382/9100 in Verbindung zu setzen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen