Verschmutzung
Öl im Hafen Lindau-Zech ausgelaufen

Am Freitagabend teilten Passanten mit, dass sich im Sportboothafen Lindau-Zech ein Ölfleck befindet. Der Ölfleck breitete sich auf ca. 500 qm bis über den Kran hinaus aus. Durch die Feuerwehr Lindau wurde eine Ölsperre gelegt. Die Ölsperrre wird nach Rücksprache mit dem Wasserwirtschaftsamt und der Feuerwehr bis Montag im Hafen bleiben.

Ein Ein- und Auslaufen von Booten ist nur im seewärtigen westlichen Bereich des Hafens nach den Liegeplätzen des Wasserwirtschaftsamts möglich. Die Slipanlage wird bis Montag gesperrt. Es handelt sich vermutlich um Dieselkraftstoff. Die Menge ist nicht bekannt. Ein Zusammenhang mit einem am Vortag vollgelaufenem Boot konnte bisher nicht hergestellt werden.

Die Oberflächenwasserkanalisation wurde zusammen mit der Stadt Lindau und dem Wasserwirtschaftsamt überprüft. Ein Verursacher konnte bisher nicht festgestellt werden. Eine nachhaltige Verunreinigung des Bodensees ist nicht zu erwarten.  Der Ölfleck wurde das erste Mal zwischen 17.00 Uhr und 18.00 Uhr festgestellt.  Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Lindau, Telefonnummer 08382 910-0.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020